Zum Hauptinhalt springen

Über uns

Seit 2015 beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema RDKS (Reifendruck- Kontrollsystem).

Seit dem 01.11.2014 ist ein EU Gesetz in Kraft, wonach alle neu zugelassenen Kraftfahrzeuge mit einem RDKS (Reifen-Druck-Kontroll-System) ausgerüstet sein müssen. Die in den jeweiligen Sensoren verbauten Batterien haben eine prognostizierte Lebensdauer von ca. 5 bis 6 Jahren. Das bedeutet, dass beginnend im Jahr 2019 mit einem vermehrten Bedarf von Sensoren zu rechnen ist.

Zu unterscheiden ist zwischen einem direkt- und einem indirekt messenden System. In dieser Abhandlung geht es um das direkt messende System. Ca. 75% aller Fahrzeuge am EU-Markt sind mit einem solchen direkt messenden RDKS ausgestattet und benötigen diese Sensoren.

Den meisten Fahrzeughaltern, die ein Fahrzeug mit direkt messendem RDKS in ihrem Besitz haben, ist die Problematik, die da kostenmäßig auf sie zukommt, nicht bewusst. Je nach Fahrzeug können beim Austausch von 4 Sensoren Kosten von bis zu 500,- € (und mehr) auf den Halter zukommen.

Wir haben den Universal-Sensor TS 19.01 entwickelt, mit dem man mit nur einem Sensor 99,5% aller in der EU zugelassenen Fahrzeuge abdecken kann.
Dazu haben wir das TOP Sensor Programmier-PAD zur Serienreife gebracht, mit dem man in nur 30 Sekunden bis zu 5 Sensoren programmieren kann. Wir haben uns für die PAD Lösung entschieden, weil die Fahrzeugsuche nach unserem System deutlich schneller geht, als bei den meisten am Markt angebotenen Programmier-Werkzeugen.

Darüber hinaus war zu berücksichtigen, dass die meisten potentiellen Händlerkunden bereits im Besitz eines Hand-held Programmierwerkzeuges sind. Zudem wollten wir den Kunden eine Möglichkeit bieten, ein komplettes System zu einem unschlagbaren Preis zu bekommen.

TOP-SENSOR liefert also leere (blanke) Sensoren. Durch den äußerst einfachen Programmiervorgang laden wir das für das jeweilige Fahrzeug benötigte Protokoll auf den Sensor.

Dadurch können wir auf neue Fahrzeuge am Markt in kürzester Zeit, meist innerhalb von Stunden reagieren. Das geht bei nur zu aktivierenden Sensoren nicht, da die Protokolle für die neuen Fahrzeuge nicht auf dem Chip im Sensor hinterlegt sind.

Wir setzen ausschließlich Batterien und Chips namhafter internationaler Hersteller ein.
Wir wissen, welchen Schwierigkeiten Fahrzeughalter bei dem Austausch von RDKS Sensoren ausgesetzt sind.
Wir können und wollen helfen.

Ihr TOP Sensor Team